Archiv

In eigener Sache

Bildschirmfoto 2014-03-19 um 15.07.16                  http://tooslowtodisco.com

Advertisements

Von Beginn an schenken wir den leckeren Espresso der traditionsreichen Kaffeerösterei Stern bei uns aus. Und seit es dort auch den fairgehandelten „Transfair Espresso“ gibt – natürlich nur diesen.

Zeit einmal die Frankfurter Rösterei vorzustellen:

Bild

Die Kaffeerösterei Stern/Wissmüller ist ein kleiner Familienbetrieb, vor über 60 Jahren von Hermann Wissmüller gegründet, und bietet seinen Kunden hochwertigen Kaffee, in einem traditionellen Ambiente und zu fairen Preisen. Hier wird der Kaffee mit Liebe und Sorgfalt geröstet und zubereitet.

Über 60 Jahre Kaffeetradition

 Im Jahr 1948 strömte der Duft frisch gemahlener Kaffeebohnen erstmals aus dem kleinen Hinterhaus in der Leipziger Straße 39 hinein in das schöne Bockenheim und hat es seither nicht mehr verlassen. Seit über 60 Jahren sind es die Eheleute Hermann und Hertha Wissmüller, die den Betrieb als Familienunternehmen führen und so sorgsam, wie liebevoll den Rohkaffee auswählen, der anschließend im besonders schonenden Röstverfahren seine Vollendung findet. 

Doch nicht nur die Protagonisten sind die Selben geblieben. Wie ein Kleinod aus lang vergangener Zeit hat sich die Rösterei ihren einzigartigen Charme bewahrt, den man nur vor Ort auszumachen vermag.

 

 

 

 

 

Ausgesuchte Premiumqualität

Die große Anzahl an  Stamm- und Firmenkunden verdanken sie jedoch ausschließlich der überragenden Qualität ihres Kaffees. Dieser wird in überschaubaren Mengen verarbeitet und schon beim Einkauf sorgfältig ausgewählt und verkostet. Je nach Herkunftsgebiet und Wachstumsbedingungen hat der Rohkaffee individuelle Merkmale – für eine hochwertige Röstung gibt es kein Pauschalrezept. 

In der großindustriellen Verarbeitung erfolgt die Röstung im Heißluftverfahren. In der Regel werden viele Tonnen Kaffee binnen weniger Sekunden durch die Maschinen transportiert. 

Bei Stern dauert der Röstvorgang zwischen 10 und 15 Minuten bei maximal 200°C. Durch gleichmäßiges, langsames Rösten tritt das Kaffeeöl im Inneren der Bohne nach außen, das sortentypische Aroma kann sich schonend ausbilden. Durch den größeren Verlust an Gerbstoffen verliert der Kaffee nicht nur an Bitterkeit, er wird auch bekömmlicher. Beim beschleunigten Rösten können die kostbaren Aromastoffe verfliegen.

Wir machen im Oktober mit bei Frankfurt teilt und spenden 10 Cent von jedem ausgeschenkten Stern Fairtrade Kaffee an Rettet den Regenwald!

Wir haben die 3 Wochen Sommerpause genutzt um zu streichen, räumen, sortieren, … hier das Ergebnis. Wir hoffen, es gefällt auch unseren lieben Kunden!?