Archiv

Männer

BFA_2697-2_large

BFA_2624-2_large

individual173_large

Immer wieder wird uns vorgeworfen, wir hätten zu wenig Produkte für Männer. Das ändert sich jetzt mit IZOLA. Das amerikanische Label wurde  2007 von Neil Rasmus und Richard Brandt gegründet. Damals produzierten die beiden innovative Duschvorhänge für grössere Unternehmen. 2009 begann die Zusammenarbeit mit „Aesthetic Movement“, einer Design Consultancy und gleichzeitig Showroom für hochwertige Haushaltswaren und Accessoires. Seither entwickelt IZOLA exklusive, liebevoll gefertigte Produkte mit wunderschönen oft nostalgischen Details fürs Badezimmer, Baraccessoires, Schreibwaren und Reisezubehör. Wir führen eine Auswahl an aussergewöhnlichen Flachmännern, Cocktailshaker, Brieföffner, Seifen, Kerzen, Bambus Zahnbürsten, Taschentücher und Seifenschalen.

www.izola.com 

 

 

Advertisements
Liebe Freunde der Stählemühle (und des monkey 47 Gins),
wir haben es schon lange angekündigt, nun haben wir einen Termin mit Christoph Keller gefunden und freuen uns, Euch zu unserem nächsten, ganz besonderen Salonabend bei COLEKT einladen zu können:
 
De virtutibus aquae ardentis – Von der Tugend des brennenden Wassers
Degustation von Destillaten der Edelobstbrennerei Stählemühle mit Christoph Keller
Als der Kunstverleger, Herausgeber, Designer und Kurator Christoph Keller vor sieben Jahren seinen Frankfurter Kunstverlag Revolver verkaufte, um gemeinsam mit seiner Familie am westlichen Bodensee-Ende im oberen Hegau zwischen Stockach und Singen, einen Bauernhof zu übernehmen, hatte er keine Ahnung, was er mit dem ominösen “Brennrecht” und der alten Schnapsbrennerei, die zum Anwesen gehörte, anfangen sollte.

Heute zählt Keller mit seiner Edelobstbrennerei Stählemühle im Ranking von Destillata und Gault Millau zu den 10 besten Destillateuren der Welt, aufgenommen in den erlauchten „Kreis der auserwählten Destillerien“, ist zweifacher Gewinner des Goldenen Stamperl und des „Preis der Besten“ der DLG und wurde mit über 170 nationalen und internationalen Auszeichnungen in den letzten drei Jahren für seine Obstbrände geehrt. Als Quereinsteiger verarbeitet Keller in seiner Brennerei vornehmlich seltene Wildobstsorten zu Destillat-Raritäten in kleinen Liebhaber-Chargen, brennt aber auch Klassiker wie Zibärtle, Ribisl oder Türkenkirsch. Eine erlesene Palette von Likören, Kräuter- und Obstgeisten – allesamt auf allerhöchstem Niveau – runden das Sortiment der Stählemühle ab.

Im Rahmen einer gut 3- bis 4-stündigen, geführten Degustation mit Lichtbildvortrag, Sensorikschule und der Verkostung von 15 ausgewählten Edelbränden wird Christoph Keller in die Welt der feinen Destillate, unsere heimische Vielfalt an Tafel- und Wildobst, die Geschichte der Destillation, ihre politischen und öko-kulturellen Hintergründe und ihre handwerklichen Raffinessen einführen – und dabei beweisen, dass die alchimistische Kunst der Destillation zurecht zu den “Sieben Künsten” gezählt wird!

Christoph Keller (*1969) verlegt seit 2007 bei JRP/Ringier in Zürich seine eigene Künstlerbuchreihe Christoph Keller Editions. Sein weitgereistes Archiv “Kiosk – Modes of Multiplication” ist mittlerweile in der Kunstbibliothek in Berlin zu Hause. Keller unterrichtet außerdem an diversen Kunsthochschulen und entwickelte mit „Monkey 47“ einen “Schwarzwald Dry Gin”, der 2011 vom IWSC in London zum besten Gin der Welt gewählt wurde.
Die Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt.
…………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………………..
Degustation mit Lichtbildvortrag, Sensorikschule und der Verkostung
von ausgewählten Edelbränden . Dauer ca. 3-4 Stunden
Samstag, 17. November 2012  .  Beginn 19 Uhr

Teilnahmegebühr: 95 €  inkl. MwSt.

Maximale TeilnehmerInnenzahl: 20 Personen

Wir bitten um Anmeldung bis 1.11.2012

unter info@colekt.me

„Ahhhhh, das kenne ich doch!“ oder „Ich habe noch immer diesen Schlafanzug!“ oder „Sagen Sie mal, ist das nicht … ?“

Das hören wir öfter von unseren Kunden, wenn sie die Bettwäsche von byGraziela bei uns entdecken. Und ja, das ist das Original. Genau das aus den Kindertagen! Farbenfrohe Designs, große Äpfel oder Herzen … auf tollen Stoffen gedruckt von der Designer Graziela Preiser. Gemeinsam mit Ihrer Tochter hat sie das Label byGraziel gegründet und läßt die alten Designs wieder aufleben.

„In den 70er-Jahren eroberten die Motive von Graziela Preiser die Herzen von Groß und Klein im Sturm. Stoffe, Geschirr und Bettwäsche waren mit ihren klaren, plakativen Dessins aus kaum einem Haushalt wegzudenken und prägten die Kindheitserinnerungen einer ganzen Generation.

Nun sind die Kultprodukte endlich wieder erhältlich: Gemeinsam gründeten Graziela Preiser und ihre Tochter Nina Nägel das Label byGraziela, mit dem sie die Motive nach und nach wieder auf den Markt bringt.

Der Zeitpunkt des Relaunches ist vom Mutter-Tochter-Duo bewusst gewählt. „Diejenigen, die in ihrer Kindheit in Graziela-Bettwäsche gekuschelt, in Graziela-Schlafanzügen geträumt und aus Graziela-Tassen getrunken haben, sind heute in dem Alter, in dem sie selber Kinder haben,“ so Nina Nägel, die auch ihren Sohn mit der Eisenbahn Bettwäsche zudecken wollte. „Mütter aus der ganzen Welt mailen uns und fragen nach den Graziela-Produkten. Sie verbinden mit den Designs schöne Kindheitserinnerungen und möchten diese gerne an ihre Kinder und Enkelkinder weitergeben.“

Mehr unter www.bygraziela.com